Willkommen bei der Musikschule Lechfeld e.V.

 

Auf unseren Internetseiten möchten wir Sie über unser Unterrichtsangebot, unsere Lehrkräfte, geplante Veranstaltungen und interessante Dinge unserer Musikschule informieren. Im Bereich Sekretariat finden Sie Kontaktdaten und Anmeldeformulare.

Viel Spaß beim stöbern! 


Aktuelle

Herbstkonzert im Haus Imhof

Die Musikschule Lechfeld als Plattform der Begegnung von Musikschülern und Lehrer mit anderen Musikern aus der Region – dieser Gedanke war Grundlage des Herbstkonzerts der Musikschule.
Im voll besetzten Haus Imhof in Untermeitingen trafen sich rund 30 Musiker und 70 Zuhörer zu einem Konzert, bei dem überwiegend in verschiedensten Ensemblebesetzungen musiziert wurde. Ein erweitertes Blechbläserquintett mit Trompeten, Tuba, Tenor- und Waldhorn erklang zum Auftakt des Konzerts. Martin Wiblishauser, der Leiter der Musikschule und zugleich Lehrer der Blechbläserklasse, wirkte neben seinen Schülern im Ensemble mit. Das Gitarrenensemble der Musikschule aus der Gitarrenklasse von Norbert Neunzling leitete mit leisen Tönen über zur Musik im Trio für zwei Geigen und Cello. Serhiy Tsarenko, Lehrer für Geige, spielte zusammen mit seinen beiden Söhnen. Ein Solo für Gitarre, gespielt von einem musikalischen Gast der Musikschule beeindruckte die Zuhörer, bevor das neu gegründete Ensemble für Streichinstrumente zum ersten Mal  öffentlich auftrat. Insgesamt elf größtenteils junge Streicher im ersten und zweiten Ausbildungsjahr üben in regelmäßigen Ensembleproben zusätzlich zu den Einzelunterrichtsstunden an der Musikschule und meisterten diesen Auftritt mit Bravur. Zum Abschluss des Konzerts erklang ein großer Klarinettenchor mit elf Klarinettenspielerinnen. Bei dieser Gruppe wirkten neben Schülern auch die beiden Lehrerinnen der Musikschule für Klarinette und Saxofon Celia Wiblishauser und Anja Lichtblau neben weiteren Gästen mit. Die Idee mit jungen Musikschülern und fortgeschrittenen Musikern der Region generationenübergreifend zu musizieren, ist für Musikschulleiter Wiblishauser ein wichtiger Aspekt in der Ausbildung der Musiker. Besser könne es für unseren musikalischen Nachwuchs nicht sein, wenn man beim aktiven Musizieren voneinander lernen kann und sich nicht nur musikalisch begegnet, so Martin Wiblishauser. Diese Tatsache ist für den Erhalt unserer Musikkultur von essenzieller Bedeutung. Mit dem sehr niveauvollen und gelungenen Herbstkonzert konnte die Musikschule diesen Gedanken für alle Teilnehmer erlebbar machen und somit den jungen Musikerinnen und Musiker ein Stück Musikkultur auf dem Lechfeld nahe bringen. Die zahlreichen Zuhörer dankten es mit großem Applaus.


Freiwillige Leistungsprüfungen an der Musikschule Lechfeld

Beim Juniortag der Musikschule Lechfeld konnten junge Musikschüler an verschiedenen Instrumenten unter Beweis stellen, was sie in der kurzen Ausbildungszeit schon alles gelernt haben.


 Rund 30 junge Musikantinnen und Musikanten spielten vorbereitete Musikstücke vor einer Fachjury zur Beurteilung vor. Entsprechend der freiwilligen Leistungsprüfung (FLP) Junior 1 oder Junior 2 mussten entweder ein oder zwei Stücke vorgetragen werden. 
Um die Teilnehmer im Bereich der Musiktheorie und der Gehörbildung zu schulen, nahmen die Kinder im Vorfeld des Vorspiels an kurzen Unterrichtseinheiten teil. Durch dieses Angebot wurde den Kindern Basiswissen vermittelt, wodurch sie langsam an die Anforderung der nächsten Stufe der FLP herangeführt wurden – Theorie- und Gehörbildungsvorbereitung wird erst ab der Stufe der D-Prüfungen verlangt.

Im Anschluss an das Vorspiel durfte Musikschulleiter Martin Wiblishauser allen teilnehmenden Schülern Urkunden zur bestandenen Junior 1 bzw.  Junior 2-Prüfung überreichen. 

Die Musikschule führt in regelmäßigen Abständen Vorbereitungskurse zur Musiktheorie und Gehörbildung für Junior- und D-Prüfungen durch. Alle diese Theoriekurse sind auch für Interessenten, die nicht Musikschüler sind, offen zugänglich. Informationen dazu können im Büro der Musikschule eingeholt werden.



Jungbläsertreffen auf dem Lechfeld

- so hieß es am Samstag, 2.7.16 bei der Musikschule Lechfeld zum zweiten Mal.
Es trafen sich die Bläserklassen aus den Grundschulen Untermeitingen, Graben und Klosterlechfeld, die Grundschüler des Musikvereins Hurlach,  die Jugendkapellen aus dem MV Graben, dem MV Obermeitingen, die Bläserbande des MV Untermeitingen sowie das Jugendensemble der Musikschule Lechfeld zu einem gemeinsamen Konzert in der Aula der Mittelschule Untermeitingen.

Gegenüber dem letzten Bläsertreffen vor einem Jahr konnte eine deutliche Steigerung hörbar und sichtbar festgestellt werden.
Insgesamt kamen rund 100 Jungmusiker zusammen, um gemeinsam zu musizieren. Fortgeschrittene Musikschüler aus den Jugendkapellen bildeten gemeinsam mit allen Bläserklassen ein großes Orchester, welches mit drei strahlenden Schlussstücken einen klangvollen Abschluss des sehr gelungenen Auftritts zum Erklingen brachte. Vorher konnten die rund 250 Zuhörer schon das gemeinsame Ensemble aller Bläserklassenkinder (ca. 50 Musiker) sowie ein großes Orchester aus allen Anwesenden Jugendkapellen (ca. 50 Musiker) hören.
Man merkte den jungen Musikern die Begeisterung des Musizierens in einem so großen Klangkörper sichtlich (und hörbar) an. Für viele war es das erste Mal, dass sie solch ein Klangerlebnis hatten!
Die gemeinsamen Stücke wurden in einem Musikantenworkshop eine Woche zuvor unter der Leitung von Martin Wiblishauser, Leiter der Musikschule und Michael Werner, Leiter der Bläserklassen Untermeitingen vorbereitet. Beide Dirigenten erläuterten beim Konzert dem anwesenden Publikum den durchgängigen Weg eines Jungmusikers von der Grundschule bis hin zu den Musikvereinen der Mitgliedsgemeinden. Wie gut die Grundschüler in den wöchentlichen Proben nach anstrengenden Schulunterrichten noch für aktives Musizieren begeistert werden können, bewies Michael Werner durch entsprechend kreative Auswahl der Stücke in beeindruckender Weise; dass Kinder nicht nur mit modernen Rhythmen zur Blasmusik inspiriert werden können, sondern auch traditionelle Polkas mit Begeisterung spielen, demonstrierte Martin Wiblishauser bei den Aufführungen der Jugendkapellen und dem großen Gemeinschaftschor.
Zur anschließenden Brotzeit für alle teilnehmenden Kinder spielten noch anwesende Musiker der Musikvereine aus allen Ortschaften spontan zur Unterhaltung auf.

Bilder zur Veranstaltung finden Sie in unserer Galerie.

 

Kurse zu Musiktheorie und Gehörbildung
unser Angebot des kostenfreien Unterrichts in der Musiktheorie und Gehörbildung wird nach den Kursen 1 und 2 des ersten Halbjahres fortgesetzt. Der Kurs 3 richtet sich an alle Schüler, die sich im ersten und zweiten Ausbildungsjahr befinden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 


 

 


 

5289